Sugaring – die natürliche Haarentfernung
1. August 2017
Silbershampoo – Der Anti-Gelbstich Experte
9. August 2017
Show all

Hyaluronsäure-Serum mit Vitamin C

Was genau ist Hyaluronsäure eigentlich?

Hyaluronsäure ist eine gelartige Substanz welche im ganzen Körper steckt, genauer gesagt in den Zellzwischenräumen der Dermis (=Lederhaut, welche zwischen der Oberhaut und der Unterhaut liegt). Das Besondere an ihr ist, dass sie sehr großen Mengen an Wasser binden kann. Dies führt wiederum dazu, dass diese Stellen unter der Haut von innen aufgepolstert und mit Feuchtigkeit durchflutet werden. Dieser Effekt ist leider nicht von Dauer, da die hauteigene Produktion ungefähr ab dem 25. Lebensalter nicht mehr nachkommt. Die Spannkraft lässt langsam nach und die Haut kann allgemein weniger Feuchtigkeit speichern, wodurch nach und nach Falten entstehen.

 

Wie wird Hyaluronsäure in der Kosmetik verwendet?

In der Kosmetik differenziert man zwischen hoch- und niedermolekularer Hyaluronsäure. Erstere wirkt nur kurzfristig und entzündungshemmend (z.B. Augentropfen), Letztere hingegen wird im Bindegewebe gespeichert und wirkt daher langfristig. In den Inhaltsstoffen werden beide Varianten unter dem selben Namen erwähnt: Sodium Hyaluronate.

 

Langfristiger Anti- Faltenkiller?

Über Wasserstoffbrücken verbindet sich die Hyaluronsäure mit dem Keratin der Haut so, dass beim Verdunsten eine leichte Spannung entsteht, welche kleine Fältchen verschwinden lassen kann. Hyaluronsäure ist daher ein fester Bestandteil von Anti-Falten-Produkten. Jedoch um einen optimalen Anti-Aging-Effekt zu erzielen, empfiehlt es sich zusätzlich den Wirkstoff Vitamin C zu verwenden, da dieser die Bildung von Kollagen stimuliert, welche die Grundlage für faltenfreie Haut sind.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.